Taufe  

Sinn der Taufe

Leben ist mehr und etwas ganz anderes als nur denken. Solange ich meinen Körper habe, muss ich und kann ich nur mit allen Sinnen leben. Ohne Sinne kein Sinn! Wer über Gott nur nachdenkt, lebt nicht aus Gott. Wenn ich aus Gott leben will, muss ich mit allen Sinnen aus Gott leben. Durch Zeichen und Symbole verwirkliche ich einerseits mein Leben, und andererseits erfahre ich durch Zeichen und Symbole (Sakramente) die Liebe Gottes. Das erste entscheidende Sakrament ist die Taufe. In der Taufe wird die Zuwendung Gottes zu mir und meine Entscheidung für ihn voll zum Ausdruck gebracht.
Durch die Taufe trete ich sichtbar ein in die Gemeinschaft all derer, die ganz praktisch, bewusst, sinnenhaft und geistig mit Gott und aus Gott leben wollen.
Schon seit dem 3. Jahrhundert werden auch Säuglinge getauft, weil die Eltern oder Bezugspersonen ihre Kinder sichtbar in die Gottesgemeinschaft hereinnehmen wollen, in der sie selber leben. Die persönliche Entscheidung für Gott, Christus und seine Kirche müssen diese Kinder nachholen, wenn sie dazu fähig sind (vgl. die Firmung).
„Wer glaubt und sich taufen lässt, wird gerettet.“ (Mk 16,16)

Kleinkinder

Vereinbaren Sie im Pfarrbüro einen geeigneten Tauftermin.
Pfarrer / Kaplan werden danach mit Ihnen Verbindung aufnehmen, um ein Taufgespräch zu vereinbaren. In diesem Gespräch wird die Taufanmeldung gemeinsam ausgefüllt. Es wird über Sinn und Zweck der Taufe gesprochen. Die eigentliche Tauffeier wird geplant.
Für die Taufe notwendig: Katholischer Pate / Patin (nicht aus der Kirche ausgetreten!)
Für die Tauffeier notwendig: 5-6 selbst formulierte Fürbitten (Unterstützung können Sie erhalten), Taufkerze, evtl. weißes Taufkleid

Kinder und Jugendliche (bis zur Firmung – ca. 15. Jahre)

Je nach Alter wird ein kleiner „Glaubenskurs“ abgehalten, in welchem den Kindern / Jugendlichen der tiefere Sinn der Taufe vermittelt werden soll.

            Erwachsene (nach dem Firmalter)

   Es wird ein intensiverer Glaubenskurs abgehalten  (üblicherweise in München St. Michael; Dauer ca. 1 Jahr).

In besonderen Fällen kann auch ein Glaubenskurs in Erding durchgeführt werden (Rücksprache mit einem Seelsorger erforderlich)

Tel. 08122/89202-0
Fax 08122/89202-19